Wohngeld + Rundfunkbeiträge

Informationen zum Wohngeld

Seit über 40 Jahren schon hilft das Wohngeld einkommensschwachen Bürgerinnen und Bürgern bei ihren Wohnkosten. Das Wohngeld wird als Mietzuschuss (für Mieterinnen und Mieter) oder als Lastenzuschuss (für selbstnutzende Eigentümerinnen und Eigentümer) geleistet.

Wohngeld ist kein Almosen des Staates. Wer zum Kreis der Berechtigten gehört, hat darauf einen Rechtsanspruch.

Weitere Informationen zum Wohngeld: http://www.bmvbs.de/wohngeld

Ihren Antrag können Sie im Bürgerbüro im Rathaus Urberach stellen.

 

Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht oder Ermäßigung des Rundfunkbeitrags

Grundsätzlich sind volljährige Bürgerinnen und Bürger beitragspflichtig. Die Beitragspflicht beginnt mit dem Ersten des Monats, in dem sie erstmals in einer Wohnung wohnen, nach dem Melderecht dort gemeldet oder im Mietvertrag als Mieter genannt sind. Wenn eine Bewohnerin oder ein Bewohner den Rundfunkbeitrag zahlt, brauchen die übrigen in der Wohnung lebenden Personen keinen Beitrag zu zahlen.

Es gibt die Möglichkeit, aus finanziellen oder gesundheitlichen Gründen eine Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht beziehungsweise eine Ermäßigung des Rundfunkbeitrags zu beantragen.

Informationen zur Befreiung der Rundfunkbeiträge: www.rundfunkbeitrag.de/buergerinnen_und_buerger/ermaessigung_und_befreiung/index_ger.html

Wir leiten die Anträge an die Beitragsstelle weiter, von dort werden die entsprechenden Bescheide erstellt und an die Antragsteller gesandt.

Kontakt

Wohngeldstelle + Rundfunkgebührenbefreiung und andere soziale Vergünstigungen

Bürgerbüro

Rathaus Urberach

Konrad-Adenauer-Straße 4-8
63322 Rödermark
Tel. 06074 911 811
Fax. 06074 911 1818
E-Mail