Herzlich Willkommen in Rödermark

Guten Tag!
Ich darf Sie ganz herzlich begrüßen und mich bei Ihnen bedanken, dass Sie die Homepage der Stadt Rödermark besuchen. Sie können sich einen Überblick über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit sowie das kulturelle und gesellschaftliche Leben in unserer Stadt verschaffen und Informationen über aktuelle Geschehnisse und die politischen Gegebenheiten erhalten.

Die Stadt Rödermark ist 1977 im Zuge der hessischen Gebietsreform aus den Gemeinden Ober-Roden und Urberach gebildet worden und gehört seitdem dem Landkreis Offenbach mit Sitz der Kreisverwaltung in der Nachbarstadt Dietzenbach an.

Was zeichnet Rödermark aus?

  • Die rund 28.000 Rödermärker fühlen sich wohl in ihrer Stadt. Eine repräsentative Befragung im Jahr 2012 ergab, dass 92 Prozent der Bürgerinnen und Bürger gerne hier leben; in der Altersgruppe der 50- bis 64-Jährigen sind es sogar 96 Prozent. Ein wichtiger Grund dafür sind die sozialen Kontakte in gut funktionierenden Nachbarschaften. Dass man sich in Rödermark darauf verlassen kann, verbuchen die Bürgerinnen und Bürger als besondere Qualität. In unserer Stadt engagiert sich jeder Dritte ehrenamtlich, meist in einem Verein. Das ist die Grundlage für das reichhaltige Vereinsleben. Das Verhältnis zwischen deutschen und ausländischen Bürgern wird - bemerkenswert - von 86 Prozent der Einwohner als gut oder befriedigend bezeichnet. Die vielen Vereine stehen für die Bemühungen um ein respektvolles Miteinander.
  • Rödermark liegt "mitten drin": verkehrsgünstig in der Metropolregion Frankfurt-RheinMain und mitten im Grünen. So verfügt unsere Stadt über eine sehr gute Anbindung an das überregionale Verkehrsnetz und den Frankfurter Flughafen sowie über hohe Lebensqualität. Dies macht Rödermark zu einem attraktiven Standort für Unternehmen. Zahlreiche mittelständische Unternehmen unterschiedlicher Branchen (unter ihnen Firmen mit internationalem Renommee) und Handwerksbetriebe bieten Arbeitsplätze. Die lokalen Dienstleistungsangebote werden mehrheitlich gut beurteilt. Ein guter Branchenmix und etablierte Unternehmensnetzwerke verbunden mit einem ökologischen Bewusstsein sind eine gute Basis, Rödermark als Standort für innovative und zukunftsorientierte Unternehmen im regionalen Wirtschaftswettbewerb zu positionieren. 
  • Rödermark nutzt seine guten Bedingungen, um im Wirtschaftswettbewerb in der Region zu bestehen. Eine besondere Stärke unserer Stadt sind - neben den klassischen - die sogenannten weichen Standortfaktoren: Die Lebensqualität in einer familienfreundlichen Stadt im Grünen ist hoch, das Bildungs- und Kultur-Angebot für eine Kommune unserer Größenordnung hervorragend, die Kinderbetreuung überdurchschnittlich gut aufgestellt. Insbesondere verfügt unsere Stadt mit der Berufsakademie Rhein-Main über eine überregional renommierte Bildungseinrichtung, die den Führungsnachwuchs bedeutender Unternehmen ausbildet. Ein weiteres Plus für den Standort sind engagierte Gewerbetreibende und Unternehmer, die in Netzwerken zusammenarbeiten, ihrer gesellschaftlichen Bedeutung gerecht werden und Initiativen für Rödermark entwickeln.
  • Ausgedehnte, vielfältige Grün- und Naturräume verbinden die Stadtteile. Diese Freiräume im Grünen werden nicht nur geschützt, sondern auch weiterentwickelt. Bestes Beispiel ist ein erster renaturierter Abschnitt der Rodau in der "Grünen Mitte". Der Erhalt der Stadtteilstruktur wirkt in den beiden großen Stadtteilen identitätsbewahrend.

Ich lade Sie herzlich ein, nicht nur unserer Homepage, sondern auch der Stadt selbst einen Besuch abzustatten. Sie werden sehen: Rödermark lohnt sich!

Ihr
Roland Kern
Bürgermeister